Wir sind dabei!

Was mache ich bei Verbrennungen, einem Zeckenbiss oder einer Vergiftung? Und vor allem: Wie kann ich anderen im Notfall helfen? Die kindgerechte Beantwortung dieser Fragen haben sich Frau Landrätin Stephanie Ladwig und der K&L Verlag zum Ziel gesetzt und ein leichtverständliches Mal- und Arbeitsbuch für Mädchen und Jungen im Grundschulalter herausgegeben. Wir finden: Das ist eine gute Sache! 

Deshalb unterstützen wir das Projekt

Das Buch mit vielen auszumalenden Bildern vermittelt spielerisch die Fähigkeiten, bei Notfällen Erste Hilfe leisten zu können. Es erzählt von den Geschwistern Mario und Olivia, die gemeinsam mit ihrem Dackel Waldi durch verschiedene Episoden führen. Auf 32 Seiten geben sie Tipps und Ratschläge zu Verbrennungen, Hitzschlag, Zeckenbissen, Vergiftungen oder Schocks. So erhalten die Kinder altersgerechtes Wissen, um sich im Notfall richtig zu verhalten und Hilfe herbeirufen zu können. Gleichzeitig können Pädagogen, Erzieher und Eltern die Abbildungen mit den Kindern besprechen und üben.

Mithilfe der Unterstützung vieler örtlicher Unternehmen können die Mal- und Arbeitsbücher kostenlos an die Grundschulkinder im Landkreis Plön ausgegeben werden. Ein Engagement, dem wir uns sehr gerne anschließen.

Möchten Sie mehr über das Projekt erfahren? Hier finden Sie weitere Informationen:

www.kl-verlag.de

 

Bildnachweis: Abb. @ K&L Verlag

Dieses Jahr war natürlich überzogen mit den wirtschaftlichen Herausforderungen durch die Corona-Thematik, auf welche wir hier nicht weiter eingehen wollen.

Gerade für uns als Technologie-Start Up ist es natürlich essentiell unseren Bekanntheitsgrad durch die Teilnahme an den bewährten Messen für Naturverfahren und Komplementärmedizin zu erhöhen. Dem wurde uns natürlich durch diese politischen Restriktionen ein großer Strich durch unseren weiteren Geschäftsaufbau gemacht.

Doch wer uns kennt, weiß: Wir geben nicht auf! 

Wir haben trotzdem erfolgreich weiter unsere apere-Seminare zum Beispiel im August in der Schweiz absolviert

Dieses Seminar bot , sowohl einen grundlegenden Einblick in das Thema „Was ist Bioresonanz?“, als natürlich auch in die Technologie und die wissenschaftlichen Hintergründe der apere-Technologie. Auch dieses  Seminar war wieder ein voller Erfolg und das Feedback der Teilnehmer war ausgesprochen sehr positiv. Um eine Teilnehmerin zu zitieren:

„Endlich habe ich wirklich verstanden, warum das, was ich in der Praxis seit Jahren anwende, funktioniert. Das gibt mir ganz neues Selbstvertrauen, mich auch in der Öffentlichkeit mit dem, was ich tue, zu präsentieren und zu behaupten. Und mit dem apere-BMS gibt es für mich auch endlich die Möglichkeit, Bioresonanz in Zukunft noch konsequenter und erfolgreicher anzuwenden.“

Deshalb haben wir uns entschlossen trotz aller Corona-Restriktionen das apere-Seminar  jetzt am 20.-22.11.2020 in Hamburg stattfinden zu lassen und dies erstmals als sogenanntes Hybrid-Seminar durchzuführen.

Ganz besonders freuen wir uns, dass immer weitere erfahrene Bioresonanz-Therapeuten bereits die apere-Technologie anwenden. Wir gratulieren den Therapeuten ganz herzlich zum Erwerb und wünschen Ihnen viel Erfolg für Ihre Praxis.