Bioresonanztherapie

Was ist das eigentlich?

Die Bioresonanztherapie ist eine Therapie- und Diagnosemethode der
Komplementärmedizin, deren Erkenntnissen auf der Bio- und Quantenphysik
basieren. Jedes Organ besitzt ein individuelles und spezifisches
Schwingungsverhalten. Auch in Bakterien oder Viren finden sich dieses
Schwingungsverhalten.Mit einem Bioresonanzgerät werden die enthaltenden Informationen dieser elektromagnetischen Schwingungen ausgelesen. Auf diese Weise können
viele Krankheiten von Ihrem Arzt, Heilpraktiker oder Therapeuten diagnostiziert
und behandelt werden. Die sanfte Therapie ohne Medikamente verläuft
schmerzfrei und eignet sich besonders für Kinder und Tiere.
Die Bioresonanztherapie gehört wie beispielsweise die Akupunktur oder
andere Verfahren aus der Naturheilkunde, zur Erfahrungsheilkunde.

Anwendungegebiete (Auszug)

  • Allergien & Nahrungsunverträglichkeiten
  • Migräne
  • Schwächen des Immunsystems
  • Entgiftungstherapien
  • Organschwächen
  • Stressbedingte Belastungen
  • Psychosomatische Erkrankungen
  • Akute & chronische Schmerzzustände
  • Stoffwechsselerkrankungen

Behandlung

Fallaufnahme

Fallaufnahme

In der ersten Sitzung, auch Erstanamnese genannt, werden
dem Therapeuten die Krankheitsbeschwerden und –symptome
geschildert. Ebenfalls werden die aktuelle Lebenssituation sowie
die familiäre Geschichte erfasst. Diese spielen bei zahlreichen
Krankheiten eine wichtige Rolle.

Therapie

Für die Aufnahme der körpereigenen Schwingungen in das
Bioresonanzgerät, eignen sich z. B. Hand-, Fuß- oder flexible
Elektroden. Diese werden an entsprechende Übertragungspunkte
angebracht und leiten das aufgenommene Informationsfeld in
das apere-BMS.

Therapie
Sitzungsdauer

Sitzungsdauer

In der Regel beträgt die Dauer einer Sitzung rund 30 Minuten
(abgesehen von der Erstanamnese). Während der Therapie
nehmen Sie eine entspannte Haltung ein. Die Therapie verläuft
komplett schmerzfrei. Einige verspüren ein leichtes Kribbeln,
empfinden dies jedoch als angenehm.

Individuell

Die Bioresonanztherapie mit dem apere-BMS ist kein standardisiertes
Therapie- und Diagnoseverfahren. Jede Therapie wird
individuell auf den einzelnen Patienten zugeschnitten und ist
abhängig vom Krankheitsbild. Daher variiert die die Anzahl an
Behandlungen.

Therapie